Deutsche Bundesliga Quoten & Wetten

Deutsche Meisterschale
Marco Verch (CC BY 2.0)

Die Deutsche Bundesliga zählt längst zu den spannendsten Fußballligen der Welt. Viele schätzen die „BuLi“ sogar stärker ein als die englische Premier League. Von den Zuseherzahlen ist dies ohnehin der Fall – in den letzten Jahren verzeichneten die deutschen Vereine deutlich mehr Fans und Zuseher in den Stadien als ihre englischen Pendants. Möglich gemacht hat den Höhenflug der Modernisierungsschub vor der WM 2006 und eine gute Marketingstrategie.

Geschichte der Deutschen Bundesliga

Die Bundesliga wurde bereits 1962 gegründet und hat sich in den letzten Jahren zu einer globalen Marke entwickelt. Unumstrittener Rekordmeister ist der FC Bayern München, der mittlerweile 25 Mal die nationale Meisterschaft gewonnen hat.

In den letzten Jahren konnte nur Borussia Dortmund die Dominanz des deutschen Serienmeisters brechen. Erster Meister in der Saison 1963/64 waren übrigens nicht die Bayern sondern der 1. FC Köln. Nach der Wiedervereinigung holte sich der VfB Stuttgart in der Saison 1991/92 den ersten Titel in der Gesamtdeutschen Bundesliga.

Jahr Meister Vize-Meister
2015/16 FC Bayern München Borussia Dortmund
2014/15 FC Bayern München VfL Wolfsburg
2013/14 FC Bayern München Borussia Dortmund
2012/13 FC Bayern München Borussia Dortmund
2011/12 Borussia Dortmund FC Bayern München
2010/11 Borussia Dortmund Bayer Leverkusen
2009/10 FC Bayern München FC Schalke 04
2008/09 VfL Wolfsburg FC Bayern München
2007/08 FC Bayern München Werder Bremen
2006/07 VfB Stuttgart FC Schalke 04

Rekordspieler ist Karl-Heinz Körbel der zwischen 1972 und 1991 insgesamt 602 Bundesliga-Spiele für Eintracht Frankfurt absolvierte. 581 Partien in der Deutschen Bundesliga ist Manfred Kaltz für den Hamburger SV auf dem Feld gestanden. Auf dem dritten Platz im Ranking folgt Oliver Kahn mit Respektabstand und 557 Spielen.

Die meisten Tore in der Deutschen Bundesliga erzielte Gerd Müller. Dessen Marke von 365 Toren zwischen 1965 und 1979 wird wohl für alle Zeit unerreicht bleiben. Der zweitplatzierte Klaus Fischer hat fast 100 Tore weniger erzielt – er durfte insgesamt 268 Mal jubeln. Bester ausländischer Torschütze ist der Peruaner Claudio Pizarro mit aktuell 190 Toren. Gerd Müller hält auch den Rekord für die meisten Tore in einer Saison. In der Spielzeit 1971/72 traf er 40 Mal. Das einzige Team, das bislang noch nie abgestiegen ist, ist der Hamburger SV.

Quoten zur Deutschen Bundesliga

Da die Bundesliga wie bereits geschrieben zu den besten und interessantesten Fußball-Ligen der Welt gehört, liegt auch der Fokus vieler Buchmacher auf der deutschen Eliteliga. Auch bet365 setzt mittlerweile vermehrt auf die BuLi und bietet etliche Wettmöglichkeiten und Quoten für die deutsche Bundesliga an.

Quoten Deutsche Bundesliga

Für langfristig planende Wett-Freunde empfehlen sich vor allem Langzeit-Wetten wie jene auf den kommenden Meister der Deutschen Bundesliga. Neben Wetten und Quoten auf den Gesamtsieger der Bundesliga kann man auch weitere Langzeitwetten platzieren. Etwa jene auf den kommenden Torschützenkönig oder auch, wer nach der Saison den Gang in die 2. Bundesliga antreten muss (Absteiger-Wetten).

Jetzt bei bet365 auf die Bundesliga wetten!

Neben Wetten, deren Ausgang erst nach der Saison feststeht, kann man bei bet365 aber natürlich auch auf alle einzelnen Spiele wetten. Hierfür bietet Buchmacher bet365 meist vergleichsweise gute Quoten – vor allem auf Außenseiter-Tipps. Für jedes Spiel gibt es meist weit über 70 verschiedene Wettmöglichkeiten – angefangen vom klassischen 1X2 über Over/Under bis zu Handicap-Wetten. Bet365 bietet das gesamte Wettprogramm nicht nur auf der Desktop-Version an sondern auch auf der eigenen bet365 Wett-App.

Spielmodus Deutsche Bundesliga

In der Deutschen Bundesliga spielen 18 Vereine. Jedes Team spielt zwei Mal gegen jedes andere Team – ein Mal auswärts und ein Mal zuhause. Somit werden Meister, Europapokalteilnehmer und Absteiger in 34. Spieltagen und insgesamt 306 Partien ermittelt.

Nach der Saison steigen die letzten beiden Teams in die 2. Bundesliga ab. Der Tabellen-16. spielt in der Relegation gegen den Dritten der zweithöchsten Spielklasse um den Klassenerhalt. Saisonstart ist meist Mitte August. Von Mitte Dezember bis Ende Januar findet die Winterpause statt. Danach läuft die Saison bis Ende Mai – in Jahren mit Europa- oder Weltmeisterschaften wird der Spielplan allerdings adaptiert und an die Turniere angepasst.

Übertragen werden die meisten Partien von Privatsender Sky Sports, der sich die Rechte mehrere Hundert Millionen kosten hat lassen. Highlight-Sendungen bzw. ausgewählte Spiele werden allerdings auch bei den öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten ZDF und ARD gezeigt. Außerhalb des deutschsprachigen Raums bietet auch Buchmacher bet365 einen Stream. Hier erfährst du mehr über das bet365 Livestream Angebot.

Eine weitere www.365scommessesportive.com Sites Seite