Australien vs. Deutschland Quoten

Am dritten Tag des Confederation Cups 2017 steigt auch das deutsche Team endlich ins Turnier ein. Jogis Jungs treffen um 17 Uhr in der Olympiastadt Sotschi auf Australien, dem wohl einfachsten Gegner in Vorrundengruppe B. Doch die „Socceroos“ sind nicht zu unterschätzen, vor allem weil Deutschland mit einer sehr jungen und unerfahrenen Mannschaft den Probelauf für die Weltmeisterschaft 2018 bestreitet. Das Bet365 Wettprogramm sieht den Weltmeister von 2014 trotzdem in der Favoritenrolle:

Australien Deutschland Wetten bei Bet365

1,36 für einen DFB Sieg

Die Gewinnerquote auf Deutschland steht nur bei 1,36 – somit gibt es hier nicht viel zu gewinnen. Für einen Sieg der Australier bekommt man eine Quote von 9,50, wobei dies eine riesige Sensation wäre. Somit werfen wir einen Blick auf andere Wettmärkte, bei denen es bessere Quoten zu diesem Confed Cup Match gibt.

Halbzeit / Endstandt – Deutschland / Deutschland

Wer daran glaub, dass Deuschland beide Halbzeiten für sich entscheidet, kann diesen Tipp platzieren. 1,95 lautet die Wettquote, sollte Deutschland zum Ende der ersten Halbzeit und zum Spielende in Führung liegen.

Jetzt bei Bet365 wetten

2:0 Sieg für Deutschland – Quote 7,00

Wer an einen souveränen, aber nicht zu hohen Sieg glaub, könnt diesen Tipp beim Buchmacher spielen. 7 lautet die Quote für einen 2:0 Sieg Deutschlands im Auftaktmatch gegen Australien.

Mit der App von Bet365 könnt ihr problemlos von überall Wetten auf das Spiel platzieren. Einfach runterladen oder als mobile Webseite nutzen, euer Wettkonto ist immer in eurer Hosentasche.

Natürlich haben wir auch die Aufstellungen zum Spiel Australien vs. Deutschland beim Confederations Cup 2017 für euch. Jogi Löw setzt auf ein 4-1-4-1 System mit Sandro Wagner als Solospitze. Dieser soll vom Mittelfeldquartett mit Vorlagen gefüttert werden. Die Australier werden es mit einer 5er Kette eher defensiv anlegen auf den ein oder anderen schnellen Konter lauern.

Aufstellungen zum Match

Deutschland: Leno – Kimmich, Rüdiger, Mustafi, Hector – Goretzka – Draxler, Rudy, Brandt, Stindl – Wagner (4-1-4-1)

Australien: Ryan – Degenck, Behich, Sainsbury, Leckie, Wright – Rogic, Lungo, Mooy, Milligan – Juric (5-4-1)