Champions League Achtelfinale am 16. & 17.2.2016

Nachdem in den meisten europäischen Ligen bereits seit mehreren Wochen wieder das Leder rollt, geht nun auch die Champions League in die entscheidende Phase. Am Dienstag und Mittwoch, 16. und 17. Februar 2016, stehen die ersten vier Duelle im Achtelfinale auf dem Spielplan. Die restlichen vier Hinspiele werden dann in der kommenden Woche ausgetragen. Wir haben eine kurze Vorschau zu den vier Hinspielen in dieser Woche.

Paris Saint-Germain – FC Chelsea (Di, 16. Februar, 20:45)

Der Kracher zwischen PSG und Chelsea läutet die Finalphase der Champions League ein. Die Franzosen spielen in der Ligue 1 eine überragende Saison und haben noch kein einziges Spiel verloren. Mit 25 Punkten Vorsprung ist den Hauptstädtern der Titel wohl nicht mehr zu nehmen, der Fokus liegt nun auf der Königsklasse. Am Wochenende gab es nach neun Ligasiegen in Folge mit einem 0:0 in Lille (verstärkte B-Elf) aber einen kleinen Dämpfer. Dennoch gilt PSG als klarer Favorit – und das obwohl sich die Blues seit der Übernahme Guus Hiddink verbessert präsentierten. Unter dem Holländer kassierten die Londoner noch keine Niederlage, mussten sich aber oft mit Remis zufrieden geben. In Paris werden die Engländer wohl einen Abwehrriegel aufziehen. Ein enges Match mit Vorteilen für PSG ist zu erwarten.

SL Benfica – Zenit St. Petersburg (Di, 16. Februar, 20:45)

Deutlich ausgeglichener ist die Ausgangslage im zweiten Achtelfinal-Hinspiel am Dienstag. Benfica Lissabon wurde in der Gruppenphase hinter Atletico Madrid souveräner Zweiter, kassierte dabei aber zwei Niederlagen. In der Liga mussten sich die Portugiesen nach acht Siegen im Folge bei der Generalprobe dem FC Porto mit 1:2 geschlagen geben. Zwar hat Benfica vom Glanz vergangener Tage eingebüßt, kann an einem guten Tag aber noch immer jeden Gegner schlagen. Zenit St. Petersaburg qualifizierte sich in Gruppe H als überlegener Gruppensieger. Erst am letzten Spieltag, als der Sieg längst feststand, mussten die Russen eine Niederlage einstecken. Seitdem hat Zenit aber kein Spiel mehr bestritten, da die russische Liga in die Winterpause ging. Ob die lange Pause Vorteil oder Nachteil ist, wird sich am Dienstag in Lissabon zeigen.

Wettquoten Achtelfinale UCL Hinspiel

Zum bet365 Fußball Wettprogramm

KAA Gent – VfL Wolfsburg (Mi, 17. Februar, 20:45)

Am Mittwoch steigt der erste deutsche Verein in die Königsklasse ein. In Gent ist der VfL Wolfsburg aber nicht der klare Favorit. Denn die Belgier spielen eine ganz starke Saison und führen aktuell die nationale Liga an. Bei der Generalprobe am Wochenende feierte das Überraschungsteam der UCL einen 2:0-Sieg. Prunkstück ist vor allem die Defensive, die in der Liga in 26 Spielen erst 21 Gegentore hinnehmen musste. In der Champions League endeten alle Duelle Gents mit nur einem Tor Differenz. Hauptaufgabe des VfL wird es also sein, das Abwehrbollwerk zu knacken. Nach drei sieglosen Spiele in Folge tankten die Wölfe am Samstag noch einmal Selbstvertrauen. Gegen Ingolstadt gab es ein souveränes 2:0. Vor dem Hinspiel in Belgien das richtige Zeichen der Wolfsburger, die ein hartes Spiel erwartet.

AS Roma – Real Madrid (Mi, 17. Februar, 20:45)

Zum Abschluss der ersten vier Achtelfinal-Hinspiele gibt es am Mittwoch noch einmal einen richtigen Kracher. AS Roma trifft im Olimpico auf Real Madrid. Die Römer haben sich erst vor wenigen Wochen von ihrem Trainer Rudi Garcia getrennt und damit den Abwärtstrend stoppen können. Unter Neo-Coach Luciano Spaletti gab es nach zwei sieglosen Partien zum Auftakt zuletzt vier volle Erfolge in Serie. Es läuft also wieder für die Giallorossi. Allerdings ist Real Madrid deutlich höher einzuschätzen als die letzten Gegner Carpi und Frosinone. Die Königlichen sind, seit Zinedine Zidane das Ruder übernommen hat, nicht wieder zuerkennen und feiern ein Torfestival nach dem anderen. Auch Roma muss aufpassen, nicht unter die Räder von Cristiano Ronaldo und Co. zu kommen.

Selbstverständlich findet ihr das gesamte Fußball Wett Programm auch auf der bet365 App. Mit wenigen Klicks könnt ihr euch die Applikation auf euer mobiles Endgerät laden und auch unterwegs Sportwetten platzieren.