News

Nachrichten aus der Welt des Sports sowie zu Aktionen des Buchmachers bet365. Erfahre alle Neuigkeiten im Bezug auf den Wettanbieter. Zusätzlich gibt es die wichtigsten Infos zu den Top-Sportereignissen aus aller Welt.

DFB Pokal als Aufwärmrunde für die Bundesliga

Am 7. August rollt endlich wieder das runde Leder im deutschen Fußball. Der DFB-Pokal geht in die erste Runde und wir werfen einen kurzen Blick auf den Spielplan und die dazugehörigen Wettquoten bei Bet365. Die Fans der Bundesliga können sich im Cup bereits auf die Meisterschaft einstimmen, die eine Woche später mit dem Kracher zwischen Bayern München und dem HSV startet.

Wer trifft im DFB Pokal 2015/2016 auf wen?

Eröffnet wird der deutsche Pokal mit den beiden Spielen zwischen TuS Erndtebrück vs Darmstadt 98 und BFC Dynamo vs FSV Frankfurt am 7. August um 19 Uhr. Die Lilien aus Darmstadt sind als Bundesligaaufsteiger natürlich als haushoher Favorit zu handeln. Im zweiten Spiel geht das Team aus Frankfurt.

Am Samstag starten dann Teams wie der 1. FC Köln (vs. Meppen), VfL Wolfsburg (vs. Stuttgarter Kickers), Bayer Leverkusen (vs. Sportfreunde Lotte), Schalke 04 (vs. MSV Duisburg) oder Werder Bremen (vs. Würzburger Kickers) in die diesjährige Saison.  Dortmund (vs. Chemnitzer FC), HSV (vs. Carl Zeiss Jena) oder die Bayern (vs. FC Nöttingen) mischen ab Sonntag mit im DFB Pokal.

Wie sehen die Wettquoten zum DFB Pokal aus?

Aktuell bietet Bet365 leider keine Quoten zu den Erstrunden-Spielen an. Dafür gibt es Gesamtsiegerquoten für den DFB Pokal die wie folgt aussehen (mit einem Klick auf die Quoten kommst du direkt zu Bet365):

Wettquoten auf den DFB Pokal Gesamtsieger bei Bet365
Der FC Bayern ist wie jedes Jahr der große Favorit auf den Titel mit einer Quote von 2.25. Wer auf den Vorjahressieger VfL Wolfsburg tippen möchte kann mit einer Quote von 7.0 einen guten Gewinn einfahren. Dortmund, als Vorjahresfinalist, mit 8.0 und Leverkusen mit einer Quote von 10 komplettieren die Favoriten für den DFB Cup Sieger 2015/2016.

Natürlich könnt ihr eure Wetten entweder über den Desktop PC, via Tablet oder über die mobile Bet365 App abschließen.

1. Spieltag in der Primera Division fixiert

Während andere europäische Ligen ihren Spielplan bereits längst fixiert haben, hat der der spanische Verband die Termine für die kommende Saison und den 1. Spieltag der Primera Division erst dieser Tage bekannt gegeben.

Zum Auftakt der Liga, die aufgrund der großen Hitze im Sommer später startet als etwa die Bundesliga, am 21. August 2015 duellieren sich der Malaga und der FC Sevilla. Das Andalusische Derby zwischen Malaga und Europa League-Sieger wird um 21:30 im La Rosaleda angepfiffen.

Am Samstag dem 22. August wurden für den 1. Spieltag der Primera Division bisher drei Spiele terminisiert. Um 18:30 spielt Deportivo La Coruna gegen Real Sociedad, ehe um 20:30 Atletico Madrid Aufsteiger UD Las Palmas empfängt. Die Rojiblancos haben im Sommer einige spektakuläre Transfers getätigt und wollen mit Luciano Vietto, Jackson Martinez oder Stefan Savic in der Saison 2015/16 wieder eine größere Rolle im Kampf um La Liga spielen.

Auch Valencia, das am Samstag um 22:30 gegen Rayo Vallecano in die Saison startet, hat kräftig eingekauft. Neben einigen geliehenen Spielern, bei denen die Kaufoptionen gezogen wurden, konnten die Fledermäuse dank eines neuen Investors etwa Santi Mina oder Mathew Ryan verpflichten. Insgesamt 109 Millionen gab Valencia in diesem Transferfenster bereits aus.

Ebenfalls fixiert wurden drei Spiele am Sonntag, 23. August 2015. Der FC Barcelona eröffnet die neue Saison um 18:30 mit einem Auswärtsspiel gegen Athletic Bilbao, Vize-Meister Real Madrid gastiert samt neuem Trainer Rafael Benitez bei Aufsteiger Sporting Gijon. Ebenfalls ein Comeback in der Primera Division feiert Real Betis, das um 22:30 Villarreal CF empfängt. Alle Spiele der spanischen Liga gibt es im Primera Division Stream bei bet365.

Steven Gerrard mit Debüt in MLS

Nach einem emotionalen Abschied vom FC Liverpool hat Steven Gerrard mittlerweile in den USA Fuß gefasst. Der ehemalige englische Nationalspieler ist der neue Star bei LA Galaxy und soll dort in die Fußstapfen von David Beckham treten. Gleich bei seinem ersten Auftritt für die Mannschaft von der Westküste hat Gerrard die Fans begeistert und einen Einstand nach Maß gefeiert.

Im Ligaspiel gegen San Jose Earthquakes geriet Galaxy zwar schnell mit 0:2 in Rückstand, doch dann wachten die Hausherren auf. Zuerst erzielte Robbie Keane den Anschlusstreffer, ehe Steven Gerrard nach einem von ihm selbst eingeleiteten Konter zum 2:2 traf. Nach der Pause blieb Los Angeles am Drücker: Robbie Keane brachte sein Team nach Vorlage von Gerrard in Führung und erhöhte kurz vor Schluss auf 4:2. Nachdem auch noch Sebastian Lletget traf, feierte LA Galaxy im ersten Spiel von Steven Gerrard letztlich einen ungefährdeten 5:2-Sieg vor 27.000 begeisterten Zusehern. Bei bet365 gibt es ein MLS Livestreaming.

Die Fans von LA dürfen sich in Zukunft aber über einen weiteren Starspieler freuen. Denn neben Robbie Keane und Steven Gerrard wird zukünftig auch Giovanni Dos Santos für den amtierenden Champion der Major League Soccer am Feld stehen. Der mexikanische Nationalspieler wurde vom spanischen Topverein Villarreal für viereinhalb Jahre verpflichtet.

In der Western Conference liegt LA Galaxy im Moment auf dem zweiten Platz – allerdings hat man nur zwei Punkte Vorsprung auf den sechsten Platz, bei einem Spiel mehr. Auf Position eins in der Western Conference steht im Moment der FC Dallas. Das nächste Spiel bestreitet LA Galaxy am 26. Juli auswärts bei Houston Dynamo. Hier erfährst du alles über den bet365 Werbecode.

Ligue 1 – AS Monaco rüstet auf

Nach einer starken Aufstiegssaison 2013/14, die der AS Monaco auf dem zweiten Platz beendete, retteten sich die Monegassen mit einem starkem Finish im Frühjahr 2015 noch auf den dritten Rang in der Ligue 1. Damit hat der Verein aus dem Fürstentum auch in der kommenden Saison die Möglichkeit, Champions League zu spielen. Voraussetzung ist allerdings das Überstehen der Qualifikation.

Um das zu schaffen, hat der AS Monaco im Transferfenster aufgerüstet, aber auch auf die Abgänge einiger wichtiger Spieler reagiert. Um 30 Millionen Euro wechselte Mittelfeldmotor Geoffroy Kondogbia zu Inter Mailand, Rechtsaußen Yannick Yannick Ferreira Carrasco verließ den französischen Spitzenverein für 20 Millionen Euro und Atletico Madrid und der ohnehin verliehene Lucas Ocampos wurde für sieben Millionen Euro zu Olympique Marseille transferiert. Zudem wurde Falcao erneut verliehen und der Vertrag mit Dimitar Berbatov nicht verlängert.

Zum Ligue 1Livestream bei bet365.

Um in der Ligue 1 kommende Saison konkurrenzfähig zu sein, nahmen die Monegassen bisher viel Geld in die Hand und holten für 57 Millionen einige große Talente in das Fürstentum. Der teuerste Transfer bislang war Ivan Caveleiro. Der 21-Jährige war letzte Saison von Benfica Lissabon an Deportivo La Coruna ausgeliehen und überzeugte dort mit 33 Einsätzen sowie sechs Scorerpunkten. 15 Millionen ließ sich der AS Monaco die Dienste des zweifachen portugiesischen Nationalspielers kosten. Eine Million weniger kostete Adama Traore. Der 20-Jährige Mittelfeldspieler aus Mali wurde bei der U20-Weltmeisterschaft zum besten Spieler des Turnier gewählt und soll den abgewanderten Kondogbia ersetzen. Er kommt von Ligakonkurrent Lille OSC, für das er in der abgelaufenen Saison 20 Mal spielte.

Der prominenteste Neuzugang ist Stephan El-Shaarawy. Der Spieler mit der Irokesenfrisur wechselt vorerst auf Leihbasis nach Monaco und kann nach einem Jahr fest verpflichtet werden. El-Shaarawy galt lange Zeit als größtes Talent beim AC Milan, musste aber aufgrund verschiedenster Verletzungen immer wieder Rückschläge hinnehmen. Beim Champions League-Qalifikanten will er nun neu durchstarten, nachdem er in den letzten zwei Saisonen nur 24 Spiele absolvierte.

Weitere Zugänge fallen vor allem unter die Kategorie „hochtalentiert aber noch nicht so weit“. Dazu zählen: Fares Bahlouli (3 Millionen Ablöse/Olympique Lyon), Corinte Jean (4/ES Troyes) und Thomas Lemar (4/SM Caen)

Trainer Leonardo Jardim hat auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige Mannschaft zur Verfügung, in der einige hochtalentierte Spieler nur darauf warten, richtig durchzustarten. Wächst das Team schnell zusammen, ist dem AS Monaco vieles zuzutrauen.

Mehr zu bet365 Sportwetten.

Gold Cup 2015 – die Favoriten

Am 8. Juli um 01:00 mitteleuropäischer Zeitrechnung startet in den USA der CONCACAF Gold Cup 2015. Zum 23. Mal findet die kontinentale Meisterschaft für Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik bereits statt, die Favoriten sind auch 2015 die gleichen wie in den Jahren zuvor – mit einer Ausnahme!

Seit der Umbenennung von Nation’s Cup in Gold Cup im Jahr 1991 haben die USA und Mexiko elf von zwölf Austragungen gewonnen, lediglich einmal konnte Kanada (2000) die Vorherrschaft durchbrechen. Die zwei großen Fußballnationen des Kontinents sind auch beim Gold Cup 2015 die großen Favoriten.

Setze gleich hier deine Fußballwette bei bet365

Die USA hat bereits bei der WM 2014 eine tolle Performance abgeliefert und die positive Entwicklung in den letzten Monaten fortsetzen können. Zuletzt besiegten die US-Boys in Testspielen nicht nur die Niederlande und Mexiko sondern auch Weltmeister Deutschland – und das nach Rückstand. Vor allem körperlich und mental zählt die amerikanische Auswahl zu den besten der Welt. Insgesamt ist der Titelverteidiger, der 2013 im Finale Panama 1:0 besiegt hatte, seit fünf Spielen ungeschlagen. Mit Antreiber Michael Bradley, Stürmer Clint Dempsey und Abwehrchef John Brooks verfügte Trainer Jürgen Klinsmann über drei erfahrene Spieler in jedem Mannschaftsteil. Die Titelverteidigung ist aufgrund der mittlerweile recht hohen Qualität im Kader durchaus möglich.

Über noch bessere Einzelspieler verfügt nur Mexiko. Auch wenn Chicharito verletzt ausfällt, stehen mit Carlos Vela, Giovani Dos Santos oder Hector Herrera einige Spieler von europäischen Spitzenvereinen zur Verfügung. Das schnelle Aus bei der Copa America – bei der Mexiko allerdings mit einer B-Mannschaft antrat – ist längst vergessen. Trotzdem überzeugte El Tri auch in den jüngsten zwei Tests vor dem Gold Cup nicht unbedingt. Sowohl gegen Costa Rica als auch gegen Honduras reichte es nur zu Unentschieden. Grundsätzlich ist die mexikanische Auswahl immer in der Lage, die kontinentale Meisterschaft zu gewinnen. An einem guten Tag kann der Rekordchampion jeden schlagen.

Der Geheimfavorit auf den Titel ist Costa Rica. Los Ticos haben bei der Weltmeisterschaft in Brasilien mit dem Einzug ins Viertelfinale für Furore gesorgt und wollen diese Leistung 2015 wiederholen. Dabei müssen die Zentralamerikaner nicht nur auf Erfolgstrainer Jorge Luis Pinto (jetzt bei Honduras) verzichten, sondern auch auf Stammtorhüter Keylor Navas, der verletzt ausfällt. Trotz der Umstrukturierungen zählt Costa Rica zu den stärksten Teams im CONCACAF. Daher ist dem WM-Sensationsteam durchaus auch beim Gold Cup etwas zuzutrauen.

Eine Übertragung aller Spiele gibt es übrigens im bet365 Live Stream. Achtung! Die Anstoßzeiten sind aufgrund der Zeitverschiebung nach Nordamerika zwischen 01:00 und 04:00.

Copa America Argentinien – Paraguay (Halbfinale)

Chile hat nach einem 2:1 über Peru den Finaleinzug fixiert, der Gegner für das Endspiel der Copa America 2015 steht aber noch nicht fest. Zur Auswahl stehen Argentinien und Paraguay, die im zweiten Halbfinale am Mittwoch, 1. Juli 2015 um 01:00 (MESZ), gegeneinander spielen. Argentinien wird dabei nicht nur Sportwetten Buchmacher bet365 favorisiert sondern auch von den meisten Experten. Dennoch ist Paraguay nicht zu unterschätzen – diesen Fehler haben bereits die Brasilianer begangen und mit dem Aus bezahlt. Das Halbfinale kannst du im bet365 Livestream verfolgen.

Argentinien konnte bei der diesjährigen Copa noch nicht überzeugen. Dennoch reichten zwei 1:0-Siege und ein 2:2 in der Vorrunde gegen Paraguay um in das Viertelfinale aufzusteigen. Dort wurde Kolumbien nach tor- und farblosen 90 Minuten im Elfmeterschießen mit 5:4 besiegt. Im Halbfinale muss sich die Albiceleste nun ordentlich steigern. Denn vier Tore aus vier Spielen sind definitiv zu wenig, wenn offensiv Lionel Messi, Sergio Agüero, Carlos Tevez oder Gonzalo Higuain zur Verfügung stehen. Immerhin hat die Defensive erst zwei Gegentore zugelassen und drei von vier Partien zu Null beendet.

Paraguay zählt wie auch 2011 zu den Überraschungen der südamerikanischen Meisterschaft. Die Guaraníes haben Gruppe B hinter Argentinien auf dem zweiten Platz beendet und im Viertelfinale Brasilien ausgeschaltet. Gegen einen der großen Favoriten lag Paraguay zwar lange in Rückstand, konnte aber durch einen Elfmeter von Derlis Gonzalez ausgleichen. Im Elfmeterschießen behielten die Paraguayer die Nerven und trafen einmal öfter. Nach dem sensationellem Triumph über Brasilien ist Paraguay alles zuzutrauen – auch wie 2011 der Einzug ins Finale.

Tipp Argentinien – Paraguay Copa America

Argentinien gegen Paraguay klingt zwar auf dem Papier nach einer leichten Aufgabe für den Vize-Weltmeister, wird aber sicher spannender als erwartet. Paraguay hat – wie auch Argentinien – noch kein Spiel bei der Copa America verloren und kann augenscheinlich mit den Großen mithalten. Da sich die argentinische Offensive bislang enttäuschend zahnlos präsentierte und Paraguay defensiv sehr stark ist, könnte das Spiel erst im Elfmeterschießen entschieden werden. Wette auf das Spiel bei bet365 Sportwetten.

Copa America Viertelfinale: Chile vs Uruguay

Die Vorrunde der Copa America 2015 ist vorbei, die finale Phase beginnt in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Das erste Spiel im Viertelfinale am Donnerstag, 25. Juni 01:30 (MESZ), hat es bereits in sich, wird doch ein Favorit bereits frühzeitig ausscheiden. Gastgeber Chile trifft im Estadio Nacional auf Uruguay – die Favoritenrolle will aber kein Team einnehmen. Wir werfen einen Blick auf die Ausgangslage und analysieren die beiden Mannschaften sowie ihre bisherigen Auftritte bei der Copa America.

Chile steht unter enormen Druck, die Erwartungshaltung im eigenen Land ist riesengroß. Die chilenische Nationalelf ist so stark wie noch nie, die Chance das Turnier erstmals zu gewinnen mehr als realistisch. Nach verhaltenem Start mit einem 2:0 über Ecuador und einem packenden 3:3 gegen Mexiko platzte der Knoten erst am 3. Spieltag. Gegen Bolivien kam der Chile-Angriff erst richtig ins Rollen – obwohl Arturo Vidal nur wenige Tage zuvor mit einem Unfall unter Alkoholeinfluss für negative Schlagzeilen gesorgt hatte. Mit einem souveränen 5:0 qualifizierte sich La Roja als Gruppensieger für das Viertelfinale.

Hier berichten wir über die Erfahrungen mit bet365

Uruguay hat bislang noch in keinem Spiel zu überzeugen gewusst. Nach einem 1:0 über Jamaika, kassierte die Celeste ein 0:1 gegen Argentinien, um dann im letzten Gruppenspiel gegen Paraguay mit einem 1:1 gerade noch den Aufstieg zu fixieren. Als bester Dritter schafften die Urus den Sprung in das Viertelfinale, wo ein schwieriger Gegner wartet. Ohne Luis Suarez fehlt der Offensive ein echter Vollstrecker, Edinson Cavani läuft im Moment seiner Form hinterher. Immerhin kehrt Abwehrchef Diego Godin nach seiner Sperre wieder in die Anfangsformation zurück und wird Uruguay Stabilität verleihen.

Besser in Form ist im Moment Chile, das zudem den Heimvorteil auf seiner Seite hat. Der Gastgeber steht aber auch stärker unter Druck, während Uruguay nichts zu verlieren hat. Bereits bei der WM 2014 schaffte der Rekordsieger der Copa America das Unvorstellbare und kickte England und Italien aus dem Bewerb. Es wird auf jeden Fall ein offenes und interessantes Duell, indem die Mannschaft aufsteigen wird, die besser mit dem Druck zurecht kommt. Willst du auf die Partie wetten?

Brasilien – Kolumbien bei der Copa America

Bei der Copa America kommt es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zur Neuauflage des WM-Viertelfinales von 2014. Im Estadio Monumental David Arellano treffen am 18. Juni 2015 um 02:00 (MESZ) Brasilien und Kolumbien aufeinander. Die Ausgangslagen könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Copa gibt es bei im Livestream bei bet365.

Während Brasilien zum Auftakt gegen Peru drei Punkte holte und mit einem Sieg in das Turnier startete, hat Geheimfavorit Kolumbien gegen Venezuela 0:1 geholt. Vor dem Kracher gegen die Selecao stehen die Kolumbianer damit schon ordentlich unter Druck. Denn bei einer neuerlichen Niederlage wären Falcao, James Rodriguez und Co. so gut wie ausgeschieden.

Brasilien ist seit der Weltmeisterschaft unbesiegt und hat unter Carlos Dunga elf von elf Spielen gewonnen. In diesem Zeitraum kassierte der Rekord-Weltmeister zudem nur drei Gegentore. Am 1. Spieltag hatte die Selecao so ihre Probleme. Peru gelang bereits in der 3. Minute die Führung, die Neymar zwei Minuten später egalisierte. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem die Entscheidung erst in der Nachspielzeit fiel als Douglas Costa nach Vorlage von Neymar zum umjubelten 2:1 einnetzte. Durch den Sieg zum Start kann Brasilien jetzt etwas entspannter in das Duell mit Kolumbien gehen.

Hier findest du das bet365 Wettprogramm für 2015.

Die Cafeteros haben ihr erstes Spiel überraschend verloren und stehen nach dem 0:1 gegen Venezuela nur auf dem letzten Platz der Gruppe C. Die von Jose Pekerman gecoachte Mannschaft steht so bereits mit dem Rücken zur Wand und muss punkten. Dass das Potenzial dazu da ist, hat bereits das letzte Duell mit Brasilien gezeigt, das knapp verloren wurde. Angeführt von den Superstars Juan Cuadrado, James Rodriguez und Falcao kann Kolumbien gegen Brasilien bestehen und mindestens einen Punkt holen.

Belgien – Wales in EM-Qualifikation

Ein absolutes Spitzenspiel erwartet die Fußballfans am Freitag in Gruppe B der EM-Qualifikation. Leader Belgien gastiert bei Wales, das nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf dem zweiten Platz liegt. Beide Teams haben elf Punkte auf dem Konto, damit allerdings nur zwei Zähler Vorsprung auf die drittplatzierten Israelis. Mit großem Abstand auf Platz fünf rangiert Bosnien-Herzegowina, das bislang enttäusche und unter den Top zwei zu erwarten war.

Am Freitag, 12. Juni 2015 um 20:45 kommt es also im Cardiff City Stadium zum möglicherweise vorentscheidenden Duell um Platz eins in Gruppe B. Das Hinspiel in Brüssel endete 0:0. Beide Nationalteams haben in der laufenden Qualifikation noch kein Spiel verloren und drei Mal gewonnen.

Wales hat seit Beginn der Vorausscheidung kein Freundschaftsspiel mehr absolviert und ist daher seit fünf Spielen ungeschlagen. Die Mannschaft steht, da sich sich Trainer Chris Coleman mangels Testspielen keine Experimente erlauben kann. Doch das muss er auch nicht. Denn sein Team rund um Gareth Bale, Aaron Ramsey, Joe Allen und Ashley Williams ist bestens eingespielt. Prunkstück ist die Offensive mit Superstar Gareth Bale, der in der Quali vier von sieben walisischen Toren erzielte. Mit Ben Davies und James Collins fehlen allerdings auch gleich zwei wichtige Stützen in der Defensive.

Über die belgische Mannschaft braucht man nicht viele Worte verlieren. Die Roten Teufel verfügen in jedem Mannschaftsteil über Spieler der Extraklasse und sind auf allen Positionen doppelt besetzt. Der Stamm ist enorm jung – Eden Hazard, Kevin De Bruyne, Romelu Lukaku und Thibaut Courtois sind alle jünger als 25. Belgien, das jüngst den Sprung auf Platz zwei der FIFA Weltrangliste schaffte, steht eine rosige Zukunft bevor. Klar, dass die Elf von Marc Wilmots zu den Favoriten bei der EM in Frankreich zählt.

Infos über bet365 Live Streaming.

Im Normalfall ist Belgien über Wales zu stellen. Doch im Hinspiel erspielten sich die Briten ein 0:0 und konnten somit einen Punkt aus Brüssel entführen. Ob dieses Kunststück jedoch noch einmal gelingt, ist fraglich. denn Belgien ist im Moment stark in Form, hat am vergangenen Sonntag Frankreich in einem Testspiel mit 4:3 besiegt. Zwischenzeitlich lag die belgische Elf bereits 4:1 in Front.

Mögliche Aufstellungen Wales – Belgien (12.05.15)

Wales: Wayne Hennessy – James Chester, Ashley Williams, Ashley Richards – Neil Taylor, Joe Ledley, Joe Allen, Chris Gunter – Aaron Ramsey, Gareth Bale – Wilson Robson-Kanu

Belgien: Thibault Courtois – Jan Verthongen, Toby Alderweireld, Nicolas Lombaerts, Jason Denayer – Radja Nainggolan, Axel Witsel, Marouane Fellaini – Eden Hazard, Christian Benteke, Nacer Chadli

Champions League Finale Juve – Barca

Mit dem Champions League Finale steht das Highlight der Fußball Saison 2015 kurz vor der Tür. Auch wenn im internationalen Fußball noch einige Turniere anstehen (u.a. Gold Cup, FIFA Frauen WM), fiebert der Großteil der Fans weltweit dem Match zwischen Juventus Turin und dem FC Barcelona entgegen. Los geht es am Samstag, dem 6. Juni, zu der gewohnten Zeit, um 20:45 MESZ. Beide Klubs konnten schon je zwei nationale Titel im Jahr 2015 feiern und nun geht es darum die Saison zu krönen und das Triple einzutüten. Entschieden ist noch nichts und uns stehen noch mindestens 90 Minuten Spitzenfußball bevor.

Juves Weg ins Champions League Finale

Das letzte Mal, dass die Alte Dame aus Turin in einem Champions League Finale gestanden hat liegt schon eine Weile zurück. 2003 war es, als sie nach einem 0:0 nach 120 Minuten, im Elfmeterschießen gegen den AC Milan das Feld schlussendlich als Verlierer verlassen mussten. Viel hat das aktuelle Team mit dem damaligen nicht mehr gemein, doch eine Parallele gibt es: Auch 2003 spielte Juventus im Halbfinale gegen Real Madrid und erreichte in weiterer Folge das Endspiel. Vermeintlich gute Vorzeichen, auch wenn Barca eine hart Nuss wird. Verstecken müssen sich die Serie A Champions dennoch nicht. Dortmund, Monaco und die Galaktischen aus Madrid haben sie am Weg ins Finale schon in die Knie gezwungen. Warum sollte es nicht auch gegen die Katalanen klappen. Zumal Juve sein einziges Spiel in Deutschland in diesem Jahr mit 2:1 gewonnen hat und im Finale geht es ja nach Berlin, also wieder nach Deutschland.

Barcelona die Nummer eins in Europa?

Barcelona hat es nach einer schwierigen Phase wieder geschafft an die Spitze des europäischen Spitzenfußballs zu gelangen. Der Aufschwung hat eher weniger mit dem Trainer Lusi Enrique zu tun, als mit der ansteigenden Form von Superstar Leo Messi und nicht zuletzt dank seiner beiden kongenialen Partner in der Offensive, Neymar und Suarez. Keiner konnte sie bisher in der K.O.-Phase der Königsklasse aufhalten. Nicht Man City, Paris Saint-Germain, weder die Bayern im Halbfinale. Auch wenn Barca das Rückspiel in München mit 2:3 verlor, mit einem 3:0 aus dem Hinspiel standen sie nicht mehr unter Druck und das erste Finale seit dem Jahr 2011 war quasi schon fixiert. Nun will Barcelona das historische Triple und wenige zweifeln an ihnen. „El Tridente“ wird Juve unter Drcuk setzen und Ter Stegen wird in der Defensive für einen sauberen Kasten sorgen. Barca ist Favorit, doch egal wer es wird, für den Gewinner wird es die Krönung einer epischen Saison, die mit dem Triple gekrönt wird.

Juventus gegen Barcelona, zwei Meister und Pokalsieger im Finale der Champions League. Klingt eigentlich nach der perfekten Auslosung, dennoch hätten die wenigsten die Alte Dame im Finale erwartet. Juventus hat es sich aufgrund starker Leistungen aber verdient und steht zu Recht im Endspiel. Nichtsdestotrotz ist Blaugrana zu favorisieren. Barcelona und besonders Messi trumpfen im aktuellen Jahr auf. In einem Spiel ist zwar alles möglich, jedoch stehen die Chancen auf einen Champions League Sieg Barcelonas durchaus gut. Du willst Wetten? Dann informiere dich hier über die bet365 Einzahlung und leg‘ gleich los!