News

Nachrichten aus der Welt des Sports sowie zu Aktionen des Buchmachers bet365. Erfahre alle Neuigkeiten im Bezug auf den Wettanbieter. Zusätzlich gibt es die wichtigsten Infos zu den Top-Sportereignissen aus aller Welt.

Deutsche Teams am 1. Champions League Spieltag

Bayern München, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen heißen die deutschen Vertreter in der Champions League 2015/16. Während etwa Gladbach zum ersten Mal in der Königsklasse vertreten ist, nimmt der FC Bayern zum 20. Mal teil. Am heutigen Dienstag sind die Borussia und Wolfsburg als erste deutsche Vereine im Einsatz.

Borussia Mönchengladbach gastiert beim Champions League-Debüt beim amtierenden Europa League-Sieger FC Sevilla. Die Spanier sind mit zwei Punkten in die Primera Division gestartet und damit nur unwesentlich besser als die Borussia, die nach vier Spielen weiterhin ohne Punkt ist. Die Mannschaft von Lucien Favre reist also als krasser Außenseiter nach Andalusien und wird eine deutliche Leistungssteigerung benötigen. Die bisher einzigen zwei Begegnungen im Sechzehntelfinale der Euro League 2014/15 gingen an den FC Sevilla.

Hol‘ dir die bet365 Sportwetten App

Ebenfalls am Dienstag ist der VfL Wolfsburg am Start. Der Vize-Meister ist vor eigenem Publikum gegen CSKA Moskau leicht zu favorisieren, wenngleich die jüngsten Leistungen nicht unbedingt als überzeugend einzustufen waren. Nach den Abgängen von Kevin De Bruyne und Ivan Perisic benötigt die Elf von Dieter Hecking noch Zeit, um Julian Draxler oder Dante zu integrieren. Zeit, die es nicht gibt. Zuhause gegen die Russen, die in der im Juli gestarteten Premjer Liga sieben von acht Spielen gewonnen haben, wird es schwer – aber nicht unmöglich.

bet365 Champions League Quoten 1. Spieltag

Alle bet365.de Fußballquoten ansehen

Einmal mehr zum Favoritenkreis zählt der FC Bayern. Die Münchner haben in der Bundesliga vier von vier Spielen gewonnen und werden ihren Siegeszug auch in der Champions League fortsetzen wollen. Bei Olympiakos Piräus wird der deutsche Meister in einem Hexenkessel spielen und alles geben müssen. Die Griechen haben sich zuletzt stark präsentiert und in der abgelaufenen Saison zuhause alle Champions League-Spiele gewonnen – darunter gegen Juventus Turin und Atletico Madrid. Mit einigen namhaften Neuzugängen und einem starken Kollektiv kann Olympiakos durchaus gefährlich werden.

Vor einem Pflichtsieg steht der vierte deutsche Vertreter Bayer Leverkusen. Auch wenn es für die Werkself zuletzt nicht nach Wunsch lief, muss zuhause gegen BATE Borissov ein Sieg her. Die Weißrussen haben das Team mit dem zweitniedrigsten Marktwert und am Wochenende nur Remis gespielt. Bayer Leverkusen hat in allen Mannschaftsteilen deutlich mehr Qualität und wird im Normalfall siegen.

Manchester United gegen Liverpool unter Druck

Über 300 Millionen Euro hat Louis van Gaal seit seinem Amtsantritt bei Manchester United im vergangenen Sommer investiert, die Erfolge sprechen aber noch nicht für den Niederländer. Sein Punktschnitt ist nur unwesentlich besser als jener des gefeuerten Vorgängers David Moyes und auch der Start in die neue Saison verlief nicht nach Wunsch. Nach vier Runden hält United bei sieben Punkte und weist damit bereits fünf Zähler Rückstand auf Erzrivale und Tabellenführer Manchester City auf. Am kommenden Samstag, dem 12. September um 18:30, steht der Rekordmeister gegen den FC Liverpool daher schon enorm unter Druck.

Louis van Gaal darf sich keine Niederlage erlauben. Seine Transferpolitik wird in den Medien heftig kritisiert, vor allem der Transfer des relativ unbekannten Anthony Martial für bis zu 80 Millionen Euro schlägt hohe Wellen. Denn im Gegenzug wurden erfahrene Stürmer wie Robin van Persie, Nani oder Javier Hernandez aus dem Verein gejagt. Van Gaal hat Manchester United seit seiner Übernahme umgekrempelt, nur mehr wenige Akteure der Ferguson-Ära spielen noch immer im Theatre of Dreams.

>>>Hol dir hier die bet365 App<<<

Der FC Liverpool hat im Sommer ebenfalls einen kleinen Umbruch vollzogen und musste seinen besten Spieler Raheem Sterling an City abgeben. Dafür kamen Roberto Firmino und Christian Benteke. Die Reds haben bisher ebenfalls nur sieben Zähler auf dem Konto und sind demnach auch auf Punkte angewiesen. Es gilt also für beide Teams: verlieren verboten.

Premier League Quoten

Die zwei Duelle in der abgelaufenen Premier League Saison hat Manchester United für sich entschieden. Im Old Trafford gewann MUFC mit 3:0, an der Anfield Road mit 2:1. Wettanbieter bet365 sieht Manchester in der Favoritenrolle und bietet für einen Sieg eine Quote von 1,91. Sollte Liverpool gewinnen, gäbe es das 4,20-Fache des Einsatzes retour. Hier gibt’s mehr bet365 Fußballwetten.

Die teuersten Sommertransfers Deutschlands 15/16

Hektisch bis zum Schluss! Wie jedes Jahr kam am letzten Tag der Transferphase noch einmal ordentlich Fahrt in die Sache. Am gestrigen Montag schlugen einige deutsche Clubs noch einmal am Transfermarkt zu und brachten ihr Geld unter die Vereine. Punkt 18:00 war das Spektakel dann aber zu Ende. Die Teams der Deutschen Bundesliga haben im Transferfenster rund 415 Millionen Euro ausgegeben, im Gegenzug aber auch 479 Millionen Euro erwirtschaftet. In der Bilanz ergibt das einen Überschuss von rund 68 Millionen Euro. Zum Vergleich: die englische Premier League gab über eine Milliarde Euro aus und machte ein Minus von 480 Millionen Euro.

Wir haben die teuersten Ein- und Verkäufe der Bundesliga unter die Lupe genommen und ein Ranking erstellt. Mit Ausgaben von 86 Millionen Euro stellte Meister Bayern München erwartungsgemäß alle in den Schatten, Einnahmen-Kaiser ist de VfL Wolfsburg, der alleine für Kevin De Bruyne 75 Millionen Euro kassierte. Interessant: gleich sechs der zehn teuersten Transfers der Bundesliga wurden 2015/16 getätigt.

Die teuersten Einkäufe deutscher Vereine 2015/16

1. Platz: Arturo Vidal für 37 Mio. € zum FC Bayern
2. Platz: Julian Draxler für 36 Mio. € zum VfL Wolfsburg
3. Platz: Douglas Costa für 30 Mio. € zum FC Bayern
4. Platz: Charles Aranguiz für 13 Mio. € zu Bayer Leverkusen
5. Platz: Johannes Geis für 12 Mio. € zum FC Schalke
5. Platz: Max Kruse für 12 Mio. € zum VfL Wolfsburg
5. Platz: Javier Hernandez für 12 Mio. € zu Bayer Leverkusen
8. Platz: Gonzalo Castro für 11 Mio. € zu Borussia Dortmund
9. Platz: Kevin Kampl für 11 Mio. € zu Bayer Leverkusen
10. Platz: Josip Drmic für 10 Mio. € zu Borussia M’gladbach

Im Ranking der zehn teuersten Einkäufe deutscher Vereine liegt Bayer Leverkusen mit drei Transfers vorne. Allerdings gab die Werkself für die drei Neuzugänge gesamt nur 35 Millionen Euro aus – der FC Bayern für Arturo Vidal alleine 37 Millionen. In den Top 10 sind lediglich sechs Vereine vertreten, die in der abgelaufenen Saison in den Top 7 der Deutschen Bundesliga landeten. Die Aussage „Geld schießt Tore“ hat also durchaus ihre Berechtigung. Übrigens kannst du bei den bet365 Fußballwetten auch auf Transfers wetten.

Die teuersten Transfers aus der Bundesliga 2015/16

1. Platz: Kevin De Bruyne für 75 Mio. € zu Manchester City
2. Platz: Roberto Firmino für 41 Mio. € zum FC Liverpool
3. Platz: Heung-Min Son für 30 Mio. € zu Tottenham Hotspur
4. Platz: Abdul Rahman Baba für 20 Mio. € zum FC Chelsea
5. Platz: Xherdan Shaqiri für 17 Mio. € zu Inter Mailand
6. Platz: Ivan Perisic für 16 Mio. € zu Inter Mailand
7. Platz: Shinji Okazaki für 11 Mio. € zu Leicester City
8. Platz: Kevin Trapp für 9,5 Mio. € zu Paris Saint-Germain
9. Platz: Bastian Schweinsteiger für 9 Mio. € zu Manchester United
10. Platz: Joselu für 8 Mio. € zu Stoke City

Im zweiten Ranking haben wir die zehn teuersten Transfers aus der Bundesliga in eine andere Liga unter die Lupe genommen. Gleich sieben Spieler aus den Top 10 landeten in der Premier League, zwei in Italien – wobei Shaqiri mittlerweile bei Stoke City in England spielt – und einer in Frankreich. Spannend ist auch, dass Englands Elite auf Spieler aus der Bundesliga setzt. Bis auf den FC Arsenal holte jeder der Top 6 einen Kicker aus der Bundesliga. Die vier teuersten Transfers tätigten englische Vereine.

Hier findest du Infos zum bet365 Livestreaming Angebot.

Champions League Play-Off Rückspiele

Am 25. und 26. August entscheidet sich, wer den bereits qualifizierten Teams in die Gruppenphase der Champions League folgt. Neben Manchester United (3:1 gegen Brügge), Dinamo Zagreb (2:1 bei KF Skenderbeu) und Valencia (3:1 gegen AS Monaco), die bereits mit eineinhalb Beinen in der Königsklasse stehen, haben auch FK Astana (1:0 gegen APOEL Nikosia) und BATE Borisow (1:0 gegen Partizan) gute Chancen. Bei den restlichen fünf Rückspielen im Playoff dürfte es deutlich spannender werden.

Bayer Leverkusen – Lazio Roma (Hinspiel: 0:1)

Bayer Leverkusen hat trotz der 0:1-Niederlage in Rom noch alle Chancen auf den Aufstieg. Bereits im Stadio Olimpico lieferte die Werkself eine gute Leistung ab und hätte mit ein wenig Glück auch in Führung gehen können. Nachdem ein Tor von Hakan Calhanoglu wegen Abseits aberkannt wurde, traf Balde Keita wenige Minuten später zum 1:0. Im Rückspiel vor eigenen Fans braucht die Elf von Roger Schmidt mindestens zwei Tore – mit der Offensive rund um Stefan Kießling, Karim Bellarabi und Admir Mehmedi ist dies definitiv möglich.

CSKA Moskau – Sporting Lissabon (Hinspiel 1:2)

Sporting Lissabon hat das Hinspiel in Lissabon verdient mit 2:1 gewonnen, dabei aber einen höheren Sieg verspielt. Die Portugiesen vergaben zahlreiche Großchancen und mussten zwischenzeitlich sogar den Ausgleich durch Ahmed Musa hinnehmen. Islam Slimani sorgte jedoch kurz vor Schluss für das umjubelte 2:1. Dennoch, der Auswärtstreffer schmerzt und erhöht die Chancen der Russen, auf eine Teilnahme an der Champions League. Von der spielerischen Klasse ist Sporting jedoch über CSKA zu stellen.

Malmö FF – Celtic Glasgow (Hinspiel 2:3)

Celtic Glasgow will nach einer Saison in der Europa League wieder im Konzert der Großen mitspielen. Im Hinspiel haben die Schotten allerdings eine gute Ausgangslage verspielt. 2:0 und 3:1 führte der schottische Meister, ehe ein Last-Minute-Treffer von Jo Inge Beret Malmö ein gutes Ergebnis für das Rückspiel bescherte. Die Schweden haben bereits in der 3. Runde ein 0:2 aus dem Hinspiel gegen RB Salzburg aufgeholt und das Rückspiel 3:0 gewonnen. Vor eigenem Publikum ist Malmö alles zuzutrauen – auch die zweite Qualifikation für die Champions League in Folge.

Maccabi Tel Aviv – FC Basel (Hinspiel: 2:2)

Der FC Basel dominierte, hatte Chance um Chance und spielte letztlich nur 2:2. Zwar gerieten die Schweizer nach einer halben Stunde in Rückstand, drehten die Partie aber im zweiten Durchgang. Als alles nach einem 2:1 für den Schweizer Meister aussah, gelang den Israelis in der 96. Minute der Ausgleich. Damit reicht Maccabi bereits ein 0:0 vor heimischen Fans. Der FCB wird jedoch nichts unversucht lassen und hat durchaus das Potenzial, auswärts zu gewinnen.

Shakthar Donetsk – Rapid Wien (Hinspiel 1:0)

Shakhtar Donetsk zählt zu den Stammgästen in der Champions League und war in den vergangenen Jahren als ukrainischer Meister fix für die Gruppenphase qualifiziert. Dieses Jahr muss Donetsk allerdings durch die Playoffs, wo Rapid Wien auswärts mit 1:0 geschlagen wurde. Damit haben die Ukrainer die Tür weit aufgestoßen, sollten sich aber dennoch nicht in Sicherheit wiegen. Denn die Österreicher haben vor allem auswärts ihre Stärken und in der 3. Runde Ajax Amsterdam dank eines 3:2 in Holland ausgeschalten. Solange die Hoffnung lebt, wird Rapid nichts unversucht lassen – und das macht die junge Mannschaft unheimlich gefährlich.

Quoten für die Rückspiele der CL Playoffs

Hier seht ihr die Quoten für die Rückspiele der Champions League Playoffs am 25. und 26. August 2015. Da die Quoten ständig aktualisiert werden, könnt ihr hier das aktuelle Fußball Wettprogramm von bet365 einsehen.

Quoten Champions League Playoff Rückspiele

Vorschau: Lazio – Leverkusen am 18.8.15

Wie auch im vergangenen Jahr muss Bayer Leverkusen als einziger deutscher Vertreter durch die Champions League-Qualifikation. Im Playoff, der letzten Hürde vor der lukrativen Gruppenphase, wartet mit Lazio Roma der Dritte der italienischen Liga. Die Fans und Experten erwarten ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Das Hinspiel steigt am 18. August 2015 um 20:45 im Stadio Olimpico in Rom.

Bayer Leverkusen hat in der noch jungen Saison bereits zwei Pflichtspiele absolviert. Im DFB-Pokal besiegte die Mannschaft von Roger Schmidt die Sportfreunde Lotte locker mit 3:0, in der Liga hatte Bayer allerdings mehr zu kämpfen. Doch trotz frühem Rückstand ließ sich der Vierte der abgelaufenen Bundesliga-Saison nicht aus der Ruhe bringen und drehte die Partie. Dank Treffer von Stefan Kießling und Julian Brandt wurde letztlich ein 2:1 bejubelt.

Während Leverkusen schon zwei Pflichtspiele in den Beinen und diese auch gewonnen hat, hat Lazio lediglich eine Partie absolviert. Am 8. August spielten die Römer gegen Juventus um den italienischen Supercup, hatten am Ende aber nichts zu feiern. 0:2 verlor der Tabellendritte in Shanghai und verabschiedete sich danach in den zweiten Teil der Vorbereitung. Denn die italienische Liga startet erst am 22. August. Im Hinblick auf das bevorstehende Duell mit Leverkusen könnte sich die fehlende Spielpraxis als Nachteil herausstellen.

Erfahre alles über das bet365.com Live Stream Angebot

Beide Teams haben in diesem Transferfenster durchaus namhafte Spieler geholt. Leverkusen verpflichtete unter anderem Jonathan Tah, Admir Mehmedi und Charles Aranguiz, die Italiener schnappten sich Sergej Milinkovic-Savic (9 Millionen), Dusan Basta und Ricardo Kishna.

Im Hinspiel in Rom wird Lazio als leichter Favorit in das Spiel gehen. Insgesamt gesehen dürfte aber Bayer Leverkusen die besseren Karten haben. Die Mannschaft ist eingespielt und verfügt über wesentlich mehr internationale Erfahrung als der Gegner. Wenn du weißt, wer gewinnt, kannst du hier deine bet365 Fußball Wette setzen.

Quoten zum 1. Spieltag der Bundesliga

Am 14. August 2015 um 20:30 hat das Warten ein Ende! Die Fußball Bundesliga steht in den Startlöchern und wir werfen für euch einen Blick auf die Bet365 Wettquoten des 1. Spieltags der höchsten deutschen Liga.

Eröffnet wird die 52. Saison der Bundesliga am Freitag um 20:30 Uhr mit dem Topspiel zwischen dem FC Bayern München und dem Hamburger SV. Der FCB geht nach dem Meisertitel erneut als Favorit in die Saison, der HSV, der sich nur durch die Relegation in der Liga halten konnte, hofft auf einen guten Auftakt.

Wettquoten Bundesliga 1. Spieltag 2015/2016

So sehen die Quoten bei Bet365.de Sportwetten für den 1. Spieltag aus, wobei es zu einigen interessanten Duellen kommt:

Wettquoten Bundesliga 2015/2016 erster Spieltag

Beim Auftaktspiel ist natürlich der FCB der große Favorit, was sich auch an der Quote zum Spiel ablesen lässt. Letztes Jahr endete das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams, am 4. Spieltag, in einem torlosen Remis. Beim Rückspiel in München gab es einen 8:0 Kantersieg der Heimmannschaft. Die Quote von 29 auf einen Sieg des HSV ist zwar verlockend, doch durch den schwachen Auftritt der Hamburger im Pokal, wird der FCB wohl einen gelungenen und entspannten Saisonauftakt feiern.

Auf jeden Fall interessant sind die Quoten bei Augsburg vs. Hertha und Mainz vs. Ingolstadt am Samstag. Die Heimteams haben jeweils eine Quote von 2.05 bzw. 2 und sind durchaus zu favorisieren. Auch die 5er Quote am Samstag im Abendspiel zwischen Dortmund Gladbach auf einen Auswärtssieg muss hervorgehoben werden.

Zusammenfassend ein quotenmäßig spannender erster Spieltag in der Fußball Bundesliga. Natürlich könnt ihr alle Wetten bei Bet365 auch live platzieren, wobei die Quoten dann natürlich variieren.

Hier findest du das gesamte Bet365 Wettprogramm mit allen Ligen und Wettmärkten auf einen Blick.

DFB Pokal als Aufwärmrunde für die Bundesliga

Am 7. August rollt endlich wieder das runde Leder im deutschen Fußball. Der DFB-Pokal geht in die erste Runde und wir werfen einen kurzen Blick auf den Spielplan und die dazugehörigen Wettquoten bei Bet365. Die Fans der Bundesliga können sich im Cup bereits auf die Meisterschaft einstimmen, die eine Woche später mit dem Kracher zwischen Bayern München und dem HSV startet.

Wer trifft im DFB Pokal 2015/2016 auf wen?

Eröffnet wird der deutsche Pokal mit den beiden Spielen zwischen TuS Erndtebrück vs Darmstadt 98 und BFC Dynamo vs FSV Frankfurt am 7. August um 19 Uhr. Die Lilien aus Darmstadt sind als Bundesligaaufsteiger natürlich als haushoher Favorit zu handeln. Im zweiten Spiel geht das Team aus Frankfurt.

Am Samstag starten dann Teams wie der 1. FC Köln (vs. Meppen), VfL Wolfsburg (vs. Stuttgarter Kickers), Bayer Leverkusen (vs. Sportfreunde Lotte), Schalke 04 (vs. MSV Duisburg) oder Werder Bremen (vs. Würzburger Kickers) in die diesjährige Saison.  Dortmund (vs. Chemnitzer FC), HSV (vs. Carl Zeiss Jena) oder die Bayern (vs. FC Nöttingen) mischen ab Sonntag mit im DFB Pokal.

Wie sehen die Wettquoten zum DFB Pokal aus?

Aktuell bietet Bet365 leider keine Quoten zu den Erstrunden-Spielen an. Dafür gibt es Gesamtsiegerquoten für den DFB Pokal die wie folgt aussehen (mit einem Klick auf die Quoten kommst du direkt zu Bet365):

Wettquoten auf den DFB Pokal Gesamtsieger bei Bet365
Der FC Bayern ist wie jedes Jahr der große Favorit auf den Titel mit einer Quote von 2.25. Wer auf den Vorjahressieger VfL Wolfsburg tippen möchte kann mit einer Quote von 7.0 einen guten Gewinn einfahren. Dortmund, als Vorjahresfinalist, mit 8.0 und Leverkusen mit einer Quote von 10 komplettieren die Favoriten für den DFB Cup Sieger 2015/2016.

Natürlich könnt ihr eure Wetten entweder über den Desktop PC, via Tablet oder über die mobile Bet365 App abschließen.

1. Spieltag in der Primera Division fixiert

Während andere europäische Ligen ihren Spielplan bereits längst fixiert haben, hat der der spanische Verband die Termine für die kommende Saison und den 1. Spieltag der Primera Division erst dieser Tage bekannt gegeben.

Zum Auftakt der Liga, die aufgrund der großen Hitze im Sommer später startet als etwa die Bundesliga, am 21. August 2015 duellieren sich der Malaga und der FC Sevilla. Das Andalusische Derby zwischen Malaga und Europa League-Sieger wird um 21:30 im La Rosaleda angepfiffen.

Am Samstag dem 22. August wurden für den 1. Spieltag der Primera Division bisher drei Spiele terminisiert. Um 18:30 spielt Deportivo La Coruna gegen Real Sociedad, ehe um 20:30 Atletico Madrid Aufsteiger UD Las Palmas empfängt. Die Rojiblancos haben im Sommer einige spektakuläre Transfers getätigt und wollen mit Luciano Vietto, Jackson Martinez oder Stefan Savic in der Saison 2015/16 wieder eine größere Rolle im Kampf um La Liga spielen.

Auch Valencia, das am Samstag um 22:30 gegen Rayo Vallecano in die Saison startet, hat kräftig eingekauft. Neben einigen geliehenen Spielern, bei denen die Kaufoptionen gezogen wurden, konnten die Fledermäuse dank eines neuen Investors etwa Santi Mina oder Mathew Ryan verpflichten. Insgesamt 109 Millionen gab Valencia in diesem Transferfenster bereits aus.

Ebenfalls fixiert wurden drei Spiele am Sonntag, 23. August 2015. Der FC Barcelona eröffnet die neue Saison um 18:30 mit einem Auswärtsspiel gegen Athletic Bilbao, Vize-Meister Real Madrid gastiert samt neuem Trainer Rafael Benitez bei Aufsteiger Sporting Gijon. Ebenfalls ein Comeback in der Primera Division feiert Real Betis, das um 22:30 Villarreal CF empfängt. Alle Spiele der spanischen Liga gibt es im Primera Division Stream bei bet365.

Steven Gerrard mit Debüt in MLS

Nach einem emotionalen Abschied vom FC Liverpool hat Steven Gerrard mittlerweile in den USA Fuß gefasst. Der ehemalige englische Nationalspieler ist der neue Star bei LA Galaxy und soll dort in die Fußstapfen von David Beckham treten. Gleich bei seinem ersten Auftritt für die Mannschaft von der Westküste hat Gerrard die Fans begeistert und einen Einstand nach Maß gefeiert.

Im Ligaspiel gegen San Jose Earthquakes geriet Galaxy zwar schnell mit 0:2 in Rückstand, doch dann wachten die Hausherren auf. Zuerst erzielte Robbie Keane den Anschlusstreffer, ehe Steven Gerrard nach einem von ihm selbst eingeleiteten Konter zum 2:2 traf. Nach der Pause blieb Los Angeles am Drücker: Robbie Keane brachte sein Team nach Vorlage von Gerrard in Führung und erhöhte kurz vor Schluss auf 4:2. Nachdem auch noch Sebastian Lletget traf, feierte LA Galaxy im ersten Spiel von Steven Gerrard letztlich einen ungefährdeten 5:2-Sieg vor 27.000 begeisterten Zusehern. Bei bet365 gibt es ein MLS Livestreaming.

Die Fans von LA dürfen sich in Zukunft aber über einen weiteren Starspieler freuen. Denn neben Robbie Keane und Steven Gerrard wird zukünftig auch Giovanni Dos Santos für den amtierenden Champion der Major League Soccer am Feld stehen. Der mexikanische Nationalspieler wurde vom spanischen Topverein Villarreal für viereinhalb Jahre verpflichtet.

In der Western Conference liegt LA Galaxy im Moment auf dem zweiten Platz – allerdings hat man nur zwei Punkte Vorsprung auf den sechsten Platz, bei einem Spiel mehr. Auf Position eins in der Western Conference steht im Moment der FC Dallas. Das nächste Spiel bestreitet LA Galaxy am 26. Juli auswärts bei Houston Dynamo. Hier erfährst du alles über den bet365 Werbecode.

Ligue 1 – AS Monaco rüstet auf

Nach einer starken Aufstiegssaison 2013/14, die der AS Monaco auf dem zweiten Platz beendete, retteten sich die Monegassen mit einem starkem Finish im Frühjahr 2015 noch auf den dritten Rang in der Ligue 1. Damit hat der Verein aus dem Fürstentum auch in der kommenden Saison die Möglichkeit, Champions League zu spielen. Voraussetzung ist allerdings das Überstehen der Qualifikation.

Um das zu schaffen, hat der AS Monaco im Transferfenster aufgerüstet, aber auch auf die Abgänge einiger wichtiger Spieler reagiert. Um 30 Millionen Euro wechselte Mittelfeldmotor Geoffroy Kondogbia zu Inter Mailand, Rechtsaußen Yannick Yannick Ferreira Carrasco verließ den französischen Spitzenverein für 20 Millionen Euro und Atletico Madrid und der ohnehin verliehene Lucas Ocampos wurde für sieben Millionen Euro zu Olympique Marseille transferiert. Zudem wurde Falcao erneut verliehen und der Vertrag mit Dimitar Berbatov nicht verlängert.

Zum Ligue 1Livestream bei bet365.

Um in der Ligue 1 kommende Saison konkurrenzfähig zu sein, nahmen die Monegassen bisher viel Geld in die Hand und holten für 57 Millionen einige große Talente in das Fürstentum. Der teuerste Transfer bislang war Ivan Caveleiro. Der 21-Jährige war letzte Saison von Benfica Lissabon an Deportivo La Coruna ausgeliehen und überzeugte dort mit 33 Einsätzen sowie sechs Scorerpunkten. 15 Millionen ließ sich der AS Monaco die Dienste des zweifachen portugiesischen Nationalspielers kosten. Eine Million weniger kostete Adama Traore. Der 20-Jährige Mittelfeldspieler aus Mali wurde bei der U20-Weltmeisterschaft zum besten Spieler des Turnier gewählt und soll den abgewanderten Kondogbia ersetzen. Er kommt von Ligakonkurrent Lille OSC, für das er in der abgelaufenen Saison 20 Mal spielte.

Der prominenteste Neuzugang ist Stephan El-Shaarawy. Der Spieler mit der Irokesenfrisur wechselt vorerst auf Leihbasis nach Monaco und kann nach einem Jahr fest verpflichtet werden. El-Shaarawy galt lange Zeit als größtes Talent beim AC Milan, musste aber aufgrund verschiedenster Verletzungen immer wieder Rückschläge hinnehmen. Beim Champions League-Qalifikanten will er nun neu durchstarten, nachdem er in den letzten zwei Saisonen nur 24 Spiele absolvierte.

Weitere Zugänge fallen vor allem unter die Kategorie „hochtalentiert aber noch nicht so weit“. Dazu zählen: Fares Bahlouli (3 Millionen Ablöse/Olympique Lyon), Corinte Jean (4/ES Troyes) und Thomas Lemar (4/SM Caen)

Trainer Leonardo Jardim hat auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige Mannschaft zur Verfügung, in der einige hochtalentierte Spieler nur darauf warten, richtig durchzustarten. Wächst das Team schnell zusammen, ist dem AS Monaco vieles zuzutrauen.

Mehr zu bet365 Sportwetten.