News

Nachrichten aus der Welt des Sports sowie zu Aktionen des Buchmachers bet365. Erfahre alle Neuigkeiten im Bezug auf den Wettanbieter. Zusätzlich gibt es die wichtigsten Infos zu den Top-Sportereignissen aus aller Welt.

Holt Juventus auch die Coppa?

Einen Titel hat Juventus Turin in der laufenden Saison schon geholt. Bereits vier Spieltage vor Schluss sicherte sich die Alte Dame Anfang Mai den 31. Scudetto. Am Mittwoch, dem 20. Mai 2015, hat Juventus nun die Chance, die nächste Trophäe abzuräumen. Im Finale der Coppa Italia trifft der italienische Rekordmeister im Olimpico auf Lazio Roma. Ursprünglich hätte das Endspiel um den nationalen Pokal am 7. Juni stattfinden sollen. Da die Bianconeri nach dem 1:1 in Madrid am 6. Juni das Champions League-Finale spielen, wurde das Spiel um zweieinhalb Wochen nachvorverlegt. Hier siehst du, ob das Spiel im bet365 Livestream gezeigt wird.

Beide Teams – sowohl Juve als auch Lazio – befinden sich momentan in starker Verfassung. Die Mannschaft von Massimiliano Allegri hat bewerbsübergreifend seit knapp einem Monat nicht mehr verloren, Lazio hat mit guten Leistungen 2015 Platz drei erobert und noch Chancen auf den Vizemeister. In der Coppa Italia schalteten die Römer FC Torino und anschließend die beiden Mailänder Vereine AC und Inter souverän aus. Juventus hatte mehr zu kämpfen und musste im Halbfinale im Rückspiel ein 1:2 gegen Fiorentina wettmachen. Das gelang jedoch souverän mit einem 3:0.

Im Finale der Coppa Italia hat Juventus Turin nun die Chance, erstmals seit 1990 den Pokal zu gewinnen, und den zweiten Titel in der Saison. Lazio Roma durfte in den vergangenen Jahren öfter den Pokalsieg bejubeln – zuletzt 2013 – und spielt vor eigenem Publikum. In der Serie A hat Juventus seit 2003 nicht mehr gegen den Finalgegner verloren, in der Coppa liegt der letzte Triumph Lazios jedoch nicht so lange zurück. Sowohl 2013 als auch 2009 gewannen die Laziali im Halbfinale gegen den neunfachen Pokalsieger.

Beide Teams werden in Bestbesetzung antreten und alles daran setzen, im Estadio Olimpico als Sieger hervorzugehen. Der Druck lastet auf den Schultern von Miroslav Klose und Co. Denn Juventus hat bereits einen Titel, Lazio nicht,

Mögliche Aufstellungen Lazio – Juventus (Coppa Finale)

Lazio Roma: Marchetti – Radu, Ciani, Mauricio, Basta – Parolo, Ledesma, Mauri – Felipe Anderson, Klose, Candreva

Juventus: Buffon – Lichtsteiner, Bonucci, Chiellini, Evra – Vidal, Pogba, Pirlo, Marchisio – Morata, Tevez

 

Real Madrid im Rückspiel gegen Juve unter Druck

Bereits beim Hinspiel wollte Real Madrid gegen Juventus den Grundstein für das Finale in Berlin legen. Nach dem 1:2 in Turin ist eine Titelverteidigung mehr als ungewiss. Denn die Madrilenen offenbarten vor allem in der Defensive einige Schwächen und hatten bei den schnellen Gegenangriffen der Alten Damen große Probleme.

>>>Infos zum Bet365 Freundschaftsbonus<<<

Durch das so wichtige Auswärtstor stehen die Chancen der Spanier trotzdem nicht schlecht. Bereits ein 1:0 im Estadio Santiago Bernabeu am Mittwoch, 13. Mai um 20:45 reicht für den Einzug ins Finale. Die Mannschaft rund um Superstar Cristiano Ronaldo wird aber auf italienischen Beton treffen, der bereits etliche Angriffsreihen zur Verzweiflung brachte.

Zudem wird Juventus auch in Madrid auf Konter setzen und mit dem flinken Carlos Tevez immer wieder Nadelstiche setzen. Große Hoffnungen ruhen auch auf einer Rückkehr von Paul Pogba, der nach längerer Pause am Wochenende sein Comeback feierte. Das letzte Duell in der spanischen Hauptstadt endete mit 2:1 für Real Madrid. Ein Ergebnis, das am Mittwoch eine Verlängerung nach sich ziehen würde.

Auf Carlo Ancelotti wartet jedenfalls eine schwierige Aufgabe. Er muss für seine Mannschaft die richtige Taktik finden. Zum einen muss man ein Tor erzielen und gewinnen, zum anderen darf man nicht zu offensiv auftreten. Denn ein oder gar zwei Treffer von Juventus und die Königlichen bräuchten bis zu vier Tore. Und so viele Gegentreffer musste die Defensive Turins schon ewig nicht hinnehmen. In der laufenden Saison der Champions League haben die Italiener überhaupt nur einmal zwei Tore kassiert.

Mögliche Aufstellungen Real Madrid – Juventus

Real Madrid: Iker Casillas – Marcelo, Pepe, Varane, Carvajal – Kroos, James – Ronaldo, Isco, Bale – Benzema

Juventus: Buffon – Evra, Bonucci, Chiellini, Lichtsteiner – Pirlo, Pogba, Vidal, Marchisio – Morata, Tevez

Vor Barca – Bayern am 6. Mai 2015

Beide Mannschaften hätten sich vor der Auslosung wohl einen anderen Gegner im Halbfinale gewünscht. Doch sowohl für den FC Barcelona als auch für Bayern München hat es die Losfee nicht gut gemeint. Vor allem die Katalanen wollten den Deutschen aus dem Weg gehen, haben sie doch die letzten beiden Duelle klar mit 0:4 und 0:3 verloren.

Nun sind die Vorzeichen aber deutlich andere. Barca befindet sich seit Wochen in bestechender Form, hat die letzten vier Ligaspiele mit einem Gesamtscore von 18:00 gewonnen und auch in der Ko-Phase der Champions League bisher alle vier Spiele für sich entschieden. Vor allem die Offensive rund um Neymar, Lionel Messi und Luis Suarez kommt immer besser in Schwung und hat bereits 108 Tore erzielt. Die einzige Schwäche findet man wohl in der Defensive – doch auch die ist wesentlich stabiler als in den vergangenen Jahren.

Der FC Bayern hat in der Finalphase der Königsklasse auswärts einmal remisiert und einmal verloren. Den Aufstieg fixierten die Münchner dann zuhause. Sowohl Shaktar Donetsk (7:0 als auch der FC Porto (6:1) wurden in der Allianz Arena aus dem Stadion geschossen. Dennoch geht der deutsche Meister angeschlagen in das Spiel gegen Barcelona; David Alaba, Franck Ribery und Arjen Robben stehen Pep Guardiola nicht zur Verfügung, hinter dem Einsatz von Robert Lewandowski steht ein großes Fragezeichen. Nach zwei Niederlagen en suite in Liga und Pokal hofft man auf die „mia san mia“-Mentalität. Du willst auf Bayern wetten? Hier gibt’s alles zur bet365 Einzahlung.

Im Camp Nou hat der FC Barcelona diese Saison alle Champions League-Partien gewonnen und nur zwei Gegentore kassiert. Gegen die Bayern sind die Blaugranas zwar nicht haushoch in der Favoritenrolle, trotzdem im Moment stärker einzuschätzen. Die Fußballfans weltweit erwartet eine engere Partie als noch vor zwei Jahren, diesmal möglicherweise aber mit einem anderen Ausgang.

Mögliche Aufstellungen Barcelona – Bayern (6. Mai 2015)

Barcelona: Ter-Stegen – Jordi Alba, Mascherano, Pique, Dani Alves – Busquets, Rakitic, Iniesta – Neymar, Messi, Suarez

Bayer München: Neuer – Bernat, Boateng, Benatia, Rafinha – Xabi Alonso, Lahm, Schweinsteiger, Müller, Götze – Lewandowski

Hole dir alle Informationen zu bet365 Fußballwetten.

Folgt Wolfsburg der Borussia nach Berlin?

Mit einem Triumph in München ist Borussia Dortmund in das DFB-Pokalfinale eingezogen. Der Gegner des BVB im Abschiedsspiel von Jürgen Klopp wird heute zwischen Arminia Bielefeld und VfL Wolfsburg ermittelt. Der Drittligist kämpfte sich sensationell bis ins Halbfinale und will seinen Siegeszug vor eigenem Publikum fortsetzen. Erfahre alles zum Bet365 Bonus.

Die Abschussliste der Arminia kann sich dabei durchaus sehen lassen. SV Sandhausen, Hertha BSC, Werder Bremen und im Halbfinale Borussia Mönchengladbach – nun soll der Zweite der deutschen Bundesliga hinzugefügt werden. Denn zuhause ist der Tabellenführer der 3. Liga eine Macht und hat nicht nur alle Cupspiele gewonnen sondern auch 14 von 17 Ligaspielen.

Der VfL Wolfsburg hat zuletzt vier Mal in Folge nicht gewonnen. Zwei Niederlagen und zwei Unentschieden lautete die Ausbeute der Wölfe, die am Wochenende in Gladbach mit 0:1 verloren. Gerade in der entscheidenden Phase der Saison befindet sich Wolfsburg im Formtief. Kevin De Bruyne ist nicht ganz fit, Andre Schürrle und Bas Dost sind nicht in Form.

Bielefeld-Trainer Norbert Maier rechnet sich und seiner Elf vor 26.000 fanatischen Fans gute Chancen aus: „Aber wir sind in den vergangenen Runden auch nicht durch Freilose weitergekommen, sondern haben uns das erarbeitet. Wir gehen das Spiel selbstbewusst an, aber auch mit der nötigen Gelassenheit.“

>>>Bet365 Fussball Wetten<<<

Auf jeden Fall erwartet den neutralen Zuseher eine spannende Partie. Bielefeld wird vor allem auf defensive Stabilität setzen und versuchen, den Wölfen den Nerv  zu ziehen. Möglich ist auch eine Entscheidung im Elfmeterschießen. Die Arminia sorgte vom Punkt bereits zwei Mal für den Aufstieg.

Madrid-Derby im Viertelfinale-Rückspiel

Nach dem 0:0 im Hinspiel des Viertelfinales der Champions League zwischen Atletico Madrid und Real Madrid steigt am Mittwoch, 22. April um 20:45, das Rückspiel im Estadio Santiago Bernabeu. Leicht in der Favoritenrolle sind dabei die Königlichen, denen bereits ein 1:0 reicht. Doch auch die Rojiblancos haben noch alle Chancen und wären schon mit einem 1:1 im Halbfinale.

Eines ist auf jeden Fall gewiss: die 80.000 Fans im Stadion werden bis zur letzten Minute spannende Momente erleben. Verzichten muss Real Madrid dabei gleich auf mehrere Superstars. Neben dem gesperrten Marcelo fallen auch Gareth Bale, Luka Modric und Karim Benzema verletzungsbedingt aus. Dafür könnten Pepe, Sami Khedira und Chicharito neu in die Anfangsformation rutschen.

Wesentlich weniger Sorgen hat Diego Simeone, der auf alle Stammspieler zurückgreifen kann. Wer den argentinischen Erfolgstrainer kennt, der weiß, dass er seine Mannschaft mit einem sehr defensiven Konzept auf das Feld schicken wird.

Seit dem Champions League Finale hat Real Madrid nicht mehr gegen Atletico gewonnen. Sieben Mal standen sich die beiden Rivalen seit dem gegenüber, vier Mal gewann Atletico Madrid. Im Estadio Santiago Bernabeu konnten die Colchoneros die letzten vier Spiele punkten und immer ein Tor erzielen – das würde bereits für den Aufstieg in das Halbfinale reichen.

Du willst unterwegs wetten? Dann hol‘ dir hier die bet365 mobile App.

Mögliche Aufstellungen bei Real – Atletico (22. April 2015) Rückspiel

Real Madrid: Iker Casillas – Carvajal, Pepe, Varane, Sergio Ramos – Kroos, Illaramendi – James Rodriguez, Isco, Jese – Cristiano Ronaldo

Atletico: Oblak – Siguiera, Miranda, Godin, Juanfran – Mario Suarez, Gabi, Koke – Griezmann, Mandzukic, Arda Turan

Champions League-Viertelfinale Porto – Bayern

Mitte April geht die Champions League in die heiße Phase – die Hinspiele im Viertelfinale versprechen Spannung, tolle Kulissen und 90 Minuten auf höchstem Niveau. Aus deutscher Sicht ist natürlich vor allem das Spiel zwischen dem FC Porto und Bayern München interessant. Der portugiesische Spitzenvereint bittet den FC Bayern am Mittwoch, 15. April, um 20:45 im Estadio da Dragao zum Tanz. Hier gibt’s alle Informationen zum bet365 Wettprogramm.

Vor der Auslosung waren die Portugiesen als Wunschgegner der Elite deklariert worden, letztlich durften sich die Münchner über das vermeintlich leichteste Los freuen. In der laufenden Champions League-Saison hat Porto noch kein Spiel verloren, zuhause sogar eine beinahe makellose Bilanz von drei Siegen in fünf Spielen. Verzichten muss der Tabellenzweite der Primeira Liga im Hinspiel (und wohl auch im Retourmatch) auf Flügelflitzer Christian Tello. Ansonsten kann Trainerfuchs Julen Lopetegui aus den Vollen schöpfen.  Die Hausherren verfügen über eine junge und hungrige Mannschaft mit vielen Spielern aus Spanien, Portugal und Brasilien. Vor allem vor eigenem Publikum wird Porto nur schwer zu schlagen sein.

In die Karten spielt dem Viertelfinalist die lange Verletztenliste der Bayern. Bastian Schweinsteiger, David Alaba, Frank Ribery, Arjen Robben und Javi Martinez fehlen Pep Guardiola momentan verletzt. Doch auch ohne etliche Stammspieler glückte die Generalprobe am vergangenen Wochenende gegen Eintracht Frankfurt. Denn wenn eine Mannschaft zahlreiche Ausfälle verkraften kann, dann ist es der deutsche Rekordmeister.

Dennoch fehlt den Münchnern natürlich einiges an Klasse. Der FC Porto muss die einmalige Chancen nutzen und sich bereits im Hinspiel eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in der Allianz Arena erspielen. Das Potenzial für die Sensation haben die starken Portugiesen allemal.

Mögliche Aufstellungen bei Porto – Bayern (15. April)

Porto: Fabiano – Alex Sandro, Maicon, Martins Indi, Danilo – Casemiro, H. Herrera, Ruben Neves – Brahimi, J. Martinez, Quaresma

Bayern: Neuer – Bernat, Dante, Boateng, Rafinha – Xabi Alonso, Lahm, Thiago – Götze, Lewandowski, Müller

Mehr über Fußball wetten bei bet365.

Coppa Italia Halbfinale Napoli – Lazio

Juventus Turin steht nach einem 3:0 über Fiorentina bereits im Finale der Coppa Italia. Doch wer folgt der Alten Dame ins Endspiel im Stadio Olimpico in Rom? Das wird im zweiten Halbfinale am 8. April 2015, ab 20:45 zwischen dem SSC Napoli und Lazio Roma entschieden. Die beiden Traditionsvereine trennten sich im Hinspiel vor rund einem Monat mit 1:1, weswegen die Napolitaner vor dem Semifinal-Rückspiel im Vorteil sind. Damals hatte Miroslav Klose die Römer zwar in Führung gebracht, Manolo Gabbiadini sorgte aber nach gut einer Stunde für den Ausgleich. Du weißt wer gewinnt? Spiele deine bet365 Live-Wette.

Seit jenem Duell im März ist jedoch viel passiert. Lazio, damals noch punktegleich mit Napoli, ist dem Konkurrenten mittlerweile enteilt und hat acht Punkte mehr auf dem Konto. Denn  während die Laziali in der Serie A seit dem vier Siege in Folge feierten und den dritten Platz absicherten, konnten die Azzurri in der Liga lediglich zwei Punkte holen.

Die stark nach oben zeigende Formkurve spricht also klar für Lazio, das 2013 den Pokal zuletzt gewann. Trotz der zuletzt schwachen Leistungen darf aber auch Titelverteidiger Napoli nicht unterschätzt werden. Vor dem eigenen, frenetischen Anhang ist der fünffache Pokalsieger eine Macht und seit acht Heimspielen ungeschlagen. Im Laufe der gesamten Saison hat die Mannschaft von Rafael Benitez erst zwei Spiele im altehrwürdigen Stadio San Paolo verloren und in der Coppa bereits Inter Mailand und Udinese raus gekickt.

Das spannende Rückspiel der Coppa Italia wird auch im bet365 Livestream ab 20:45 übertragen.

Mögliche Aufstellungen Napoli – Lazio (Coppa Italia 2015)

Napoli: Andujar – Ghoulam, Britos, Albiol, Maggio – De Guzman, Inler – Mertens, Hamsik, Callejon – Higuain

Lazio Roma: Berisha – Radu, de Vrij, Mauricio, Basta – Biglia, Parolo, Cataldi – Anderson, Klose, Candreva

Testspiel Slowakei – Tschechien am 31. März

Erst neun Mal gab es es das Duell Slowakei – Tschechien im internationalen Fußball. Im Rahmen eines freundschaftlichen Länderspiels treffen die beiden Nachbarn am 31. März um 20:30 zum zehnten Mal aufeinander. Das Jubiläumsspiel findet im Štadión pod Dubňom in Zilina statt.

In den bisherigen Duellen hatte fünf Mal die tschechische Mannschaft die Nase vorne, nur zwei Mal triumphierte die slowakische Elf (Fußball bei bet365 Live Wetten). Nach Jahren der Dürre befinden sich beide Nationalteams momentan im Aufwind. Die Slowakei hat als einziges Team neben England bislang 15 von 15 Punkten geholt und führt in Gruppe C noch vor Europameister Spanien. Auch die Tschechen waren vor dem 5. Quali-Spieltag noch mit dem Punktemaximum unterwegs, musste aber mit dem 1:1 zuhause gegen Lettland einen Rückschlag hinnehmen.

Dennoch weiterhin beide Nationen sehr gute Chancen, sich für die Europameisterschaft zu qualifizieren. Ehe es ab Juni in die entscheidende Phase geht, wartet nun heute der letzte Test. Viel experimentieren werden daher beide Trainer nicht – trotzdem könnten einige Spieler aus der zweiten Reihe eine Möglichkeit bekommen. So könnten möglicherweise Martin Skrtel, Marek Hamsik auf Seiten der Slowakei geschont werden oder Tomas Rosicky bzw. Petr Cech bei Tschechien.

Da es im Duell der beiden Länder vor allem um die Ehre geht, werden beide alles geben. Das Spiel Slowakei – Tschechien wird im Bet365 Livestream für alle User übertragen.

Testspiel Frankreich – Brasilien am 26. März

EM-Veranstalter Frankreich startet mit einem echten Kracher in das Testspiel-Jahr 2015. Die Equipe Tricolore, die sich in den kommenden Monaten den Feinschliff für die Fußball Europameisterschaft 2016 holen will, testet am Mittwoch (26. März 2015) in Paris gegen Rekord-Weltmeister Brasilien (Bet365 Livestream)

Für die Mannschaft von Didier Deschamps ist dies auch der Auftakt für eine ganze Serie an spektakulären Testspielen. Denn danach geht es gegen Dänemark (29. März), Belgien (7. Juni), Portugal (4. September) und England (17. November). Für die französische Mannschaft, die ohne die verletzten Hugo Lloris, Mathieu Debuchy, Paul Pogba und Yohan Cabaye antreten wird, ist es der erste Härtetest seit dem Freundschaftsspiel gegen Spanien Anfang September. In sechs Spielen seit der WM 2014 haben Les Bleus vier Siege gefeiert und zwei Mal remisiert.

Die tolle Serie soll nun gegen Brasilien ausgebaut werden, das im Herbst ebenfalls stark aufspielte und zuletzt sechs Partien in Folge gewann. Dabei kassierte die Selecao nur einen Gegentreffer. Es ist also durchaus ein Duell der Giganten im Pariser Stade de France – und nur eine Mannschaft kann ihre beeindruckende Serie verlängern (zu den Bet365 Fußball Live Wetten).

Frankreich wird vor allem im Mittelfeld Probleme haben, die prominenten Ausfälle zu kompensieren, während Defensive und Offensive gut bestückt sind. Brasilien muss auf David Luiz verzichten, der sich zuletzt ganz stark präsentierte. Auf beiden Seiten gibt es jedoch etliche Spieler, die das Zeug haben, die Verletzten zu ersetzen.

Es wird sich eine Partie auf Augenhöhe entwickeln, in der beide Teams offensiv ausgerichtet nach vorne spielen werden. Am Ende könnte der Heimvorteil ein entscheidender Faktor werden und den Franzosen den Sieg bringen.

Voraussichtliche Aufstellungen Frankreich – Brasilien

Frankreich: Mandanda – Jallet, Koscielny, Varane, Evra – Matuidi, Schneiderlin, M. Sissoko – Griezmann, Benzema, Lacazette

Brasilien: Diego Alves – Danilo, Marquinhos, Thiago Silva, Marcelo – Fernandinho, Luiz Gustavo – Oscar, Coutinho, Willian – Neymar

Dortmund braucht ein Tor gegen Juventus

Im Rückspiel des Achtelfinales in der Champions League steht Borussia Dortmund gegen Juventus Turin vor einer schwierigen Aufgabe. Der BVB muss ein 1:2 aus dem Hinspiel aufholen und damit unbedingt ein Tor erzielen. Doch das wird gar nicht so einfach werden.

Denn die Schwarz-Gelben haben in ihren letzten beiden Ligaspielen – 0:0 gegen Hamburg und 0:0 gegen Köln – nicht ins gegnerische Tor getroffen. Zudem stellt der italienische Serienmeister die beste Defensive der Serie A. In 27 Spielen kassierte die Abwehr rund um Tormann Gianluigi Buffon und Haudegen Giorgio Chiellini lediglich 14 Tore – ein Wert, der in Europas Spitzenligen nur von Bayern München unterboten wird.

Während den Dortmundern das Toreschießen also in den letzten Wochen größere Probleme bereitete, kehrte man in der Defensive zu alter Stärke zurück. Die Probleme vom Herbst gehören der Vergangenheit an – 2015 hat der BVB in der Liga nur fünf Gegentreffer kassiert und ist mittlerweile seit 407 Minuten ohne Tor.

Im Vergleich zu den letzten Auftritten braucht es also vor allem offensiv eine deutliche Leistungssteigerung, gegen Köln stellte man mit nur zehn Torschüssen einen Saison-Negativrekord auf. Von einem BVB-Sieg überzeugt? Hier gibt es alle bet365 Fußball Wetten.