Testspiel Frankreich – Brasilien am 26. März

EM-Veranstalter Frankreich startet mit einem echten Kracher in das Testspiel-Jahr 2015. Die Equipe Tricolore, die sich in den kommenden Monaten den Feinschliff für die Fußball Europameisterschaft 2016 holen will, testet am Mittwoch (26. März 2015) in Paris gegen Rekord-Weltmeister Brasilien (Bet365 Livestream)

Für die Mannschaft von Didier Deschamps ist dies auch der Auftakt für eine ganze Serie an spektakulären Testspielen. Denn danach geht es gegen Dänemark (29. März), Belgien (7. Juni), Portugal (4. September) und England (17. November). Für die französische Mannschaft, die ohne die verletzten Hugo Lloris, Mathieu Debuchy, Paul Pogba und Yohan Cabaye antreten wird, ist es der erste Härtetest seit dem Freundschaftsspiel gegen Spanien Anfang September. In sechs Spielen seit der WM 2014 haben Les Bleus vier Siege gefeiert und zwei Mal remisiert.

Die tolle Serie soll nun gegen Brasilien ausgebaut werden, das im Herbst ebenfalls stark aufspielte und zuletzt sechs Partien in Folge gewann. Dabei kassierte die Selecao nur einen Gegentreffer. Es ist also durchaus ein Duell der Giganten im Pariser Stade de France – und nur eine Mannschaft kann ihre beeindruckende Serie verlängern (zu den Bet365 Fußball Live Wetten).

Frankreich wird vor allem im Mittelfeld Probleme haben, die prominenten Ausfälle zu kompensieren, während Defensive und Offensive gut bestückt sind. Brasilien muss auf David Luiz verzichten, der sich zuletzt ganz stark präsentierte. Auf beiden Seiten gibt es jedoch etliche Spieler, die das Zeug haben, die Verletzten zu ersetzen.

Es wird sich eine Partie auf Augenhöhe entwickeln, in der beide Teams offensiv ausgerichtet nach vorne spielen werden. Am Ende könnte der Heimvorteil ein entscheidender Faktor werden und den Franzosen den Sieg bringen.

Voraussichtliche Aufstellungen Frankreich – Brasilien

Frankreich: Mandanda – Jallet, Koscielny, Varane, Evra – Matuidi, Schneiderlin, M. Sissoko – Griezmann, Benzema, Lacazette

Brasilien: Diego Alves – Danilo, Marquinhos, Thiago Silva, Marcelo – Fernandinho, Luiz Gustavo – Oscar, Coutinho, Willian – Neymar