US Open Quoten 2016

Das letzte Major-Turnier des Jahres startet diese Woche. Knapp 14 Tage kämpfen die besten Spieler des Planeten um den Titel bei den US Open 2016. Die beiden großen Favoriten sind einmal mehr Novak Djokovic und Andy Murray. Die Nummer eins und zwei der Weltrangliste haben sich in diesem Jahr die drei Titeln bei den Grand-Slam-Turnieren mehr oder weniger untereinander ausgemacht: bei den Australian Open und French Open hatte Djokovic im Finale den längeren Atem, in Wimbledon profitierte Murray vom frühen Aus des Serben und holte sich relativ ungefährdet seinen dritten Grand-Slam-Sieg. Auch bei Olympia schnappte sich der Schotte Gold.

Damit verkürzte er nicht nur in der Weltrangliste den Abstand zu Djokovic sondern auch mental. Vor den US Open darf ein knappes Rennen um den Titel zwischen Murray und Djokovic erwartet werden, wobei Djokovics Dominanz einen kleinen Knacks erlitten hat. Bei Buchmacher bet365 ist Djokovic nicht mehr unumstrittener Favorit: die Quote auf einen Gesamtsieg des Serben liegt bei 2,20, Murray folgt knapp dahinter mit 2,87. Auf dem dritten Platz folgt Wimbledon-Finalist Milos Raonic (15). Dahinter sieht bet365 schon Juan Martin Del Potro (17). Der Argentinier der große Teile der vergangenen Saisonen verletzungsbedingt verpasste, meldete sich jüngst eindrucksvoll zurück, schlug Djokovic bei Olympia und scheiterte erst im Finale.

US Open Wettquoten

Rafael Nadal und Stan Wawrinka liegen mit einer Quote von 21 auf dem geteilten fünften Platz. Auf sieben findet sich Marin Cilic (26) wieder. Der Kroate hat die US Open 2014 gewonnen und beim Masters in Cincinnati Murray im Finale klar in zwei Sätzen geschlagen. Er ist damit ebenso ein Geheimtipp wie Del Potro.

Informiere dich hier über das bet365 Livestream Service.